Dies und Das

Letzte Akualisierung : 02.02.2018 15:30:33

Heute ist: Montag der 30.03.2020    12:33:16 Uhr

Besucher heute:  8  Besucher gestern:  30  Besucher gesamt:  90092  Besucher online:  1

Dies und Das !

 

Blue Moon am 31. Februar 2018

 

 

Auf Gran Canaria ist uns unsere Candy in ihrem Regenbogenland erschienen

und deshalb wird sie heilig gesprochen!

 smileysmileysmiley

 

Auf Gran Canaria konnten wir ein besonderes Phänomen beobachten. Einen ganzen Tag war ein kreisrunder Regenbogen um die Sonne zu sehen.
 
Dabei handelte es sich um einen sogen. 22° Halo

 

Beschreibung aus wikipedia

Damit Halos entstehen können, müssen die Eiskristalle möglichst regelmäßig gewachsen und durchsichtig klar sein. Meist bilden sie sich in großer Höhe von 8 bis 10 km und ihr Vorhandensein wird durch Cirruswolken angezeigt. Sie können sich aber im Winter auch in Polarschnee („diamond dust“), Eisnebel oder in der Nähe von Schneekanonen bilden. Die Regelmäßigkeit der Eiskristalle wird durch möglichst langsames Wachstum der Kristalle verursacht, das eine möglichst langsame Sättigung der Luft mit Wasserdampf voraussetzt.

Wasser kristallisiert im hexagonalen Kristallsystem. Dünne sechseckige Plättchen und kleine sechseckige Säulen sind die Eiskristallformen, die dabei am häufigsten vorkommen und hauptsächlich für die Bildung von Halos verantwortlich sind. Kleine Eiskristalle von wenigen Zehntel Millimeter können lange in der Luft schweben und nehmen dabei keine bevorzugte Orientierung in der Luft ein. Werden die Kristalle jedoch langsam größer, weisen sie eine entsprechend größere Sinkgeschwindigkeit auf und nehmen eine stabile Lage ein, verursacht durch symmetrische Wirbel an der der Fallrichtung abgewandten Seite. Dies ist in der Regel nur bei vertikaler Symmetrieachse möglich, weshalb die Kristalle durch ihre Form beim Fallen einen maximalen Luftwiderstand besitzen. Bei ruhiger Luft liegen somit die sechseckigen Plättchen dabei horizontal, ebenso wie die Längsachse der Säulen.

Das Sonnenlicht wird beim Eindringen in solche Eiskristalle gebrochen und tritt in Abhängigkeit von der Orientierung der Kristalle und dem Einfallswinkel des Lichts nach (mehrfacher) Reflexion im Inneren der Kristalle wieder aus. Beim Austritt wird es ein weiteres Mal gebrochen. Die Lichtbrechung ist dabei für die sichtbare Aufspaltung der Farben des Lichts verantwortlich. Die direkte Spiegelung des Lichts an den äußeren Kristallflächen spielt bei Haloerscheinungen eine untergeordnete Rolle.

✽✽✽✽

Frühlingserwachen:

 https://www.youtube.com/watch?v=Q_0MuZr5rIc

✽✽✽✽

 

Candy *2001 +2017 Fotogalerie

http://tiersterne.de/tierstern/stern.php?tierid=12024&gruss=1&zn=1&anzgr1=0

 

 

 

 

VON SINNEN
,,Auf den Riecher kommt es an", betont der Spürsinn.
,,Nein, auf die Logik", widerspricht der Scharfsinn.
,,Was hat das alles zu bedeuten?", fragt der Tiefsinn.
,,Mach dir keine Sorgen", entgegnet der Leichtsinn.
,,So will es das Gesetz", erklärt der Gerechtigkeitssinn.
,,Mein Künstlername ist Nonsens", prahlt der Unsinn.
,,Ich lach' mich schief", erwidert lachend der Frohsinn.
,,Es ist zum Heulen!", stöhnt der Trübsinn.
,,Eine schöne Schweinerei", brummelt der Widersinn.
,,Sind wir auf dem richtigen Weg?", fragt der Orientierungssinn.
,,Mach, was du willst!", mault der Eigensinn.
,,Wo gibt's etwas zu befühlen?", fragt der Tastsinn.
,,Ohne mich!", empört sich der Stumpfsinn.
,,Seid ihr denn alle verrückt geworden?", schreit der Wahnsinn.
 
GERD KARPE, Detmold
 

 

   

 

 

 

 

 

Nach oben